Donnerstag, 4. August 2011

Tief.

Allein.
Es gibt Tage, da fühle ich nichts anderes.
Nur ich.
Heute ist so ein Tag.
Gedanken.
Zu viele Gedanken sind nicht gut.
Sie infizieren meine Seele.
Flüstern. Sie setzen mir Lügen in den Kopf.
Lauter. Die Lügen wachsen.
Sie reifen und fruchten.
Wie Schatten legen sie sich um mein Herz.
Und plötzlich sind es keine Lügen mehr.
Ängste werden real.
Sie weden zu meiner einzigen Realität.
Ziehen mich hinunter.
Tiefer.
Bis die letzten Sonnenstrahlen sterben.
Abgetötet.
Jedes Gefühl.
Außer die beiden, die mich fest in ihren Armen halten.
Einsamkeit. Verzweiflung.
So ein Tag ist heute.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen