Donnerstag, 11. August 2011

Inspiration.

Was inspiriert mich zum Schreiben?
Es sind die kleinen Dinge, die ich wahrnehme.
Dinge, die ich fühle.
Die mich aus der Bahn werfen.
Mich zum weinen bringen.
Oder mich berühren.
Momente, in denen meine Welt zusammenzubrechen droht.
In denen ich am Boden liege.
In denen ich alleine bin.
Oder in denen ich das Leben liebe.
Es sind Menschen, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
Menschen, die plötzlich auftauchen und Teil meines Lebens werden.
Und dann genauso schnell wieder verschwinden.
Die einen kurzen Augenblick lang die Welt bedeuten.
Bevor sie meinem Herzen eine weitere Narbe zufügen.

Es sind Erfahrungen, die dazu gehören.
Zu mir.
Dinge, die wir nicht zu schätzen wissen.
Oder für selbstverständlich nehmen.
Und ich schreibe.
Über die guten und die schlechten Zeiten.
Über die kleinen Dinge die ich bemerke.
Die schönen und die unschönen.
Die ein Leben ausmachen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen